Finanzen

BMW verteidigt Dieselmodelle - bei Abgasreinigung 'im Wettbewerb'
M?NCHEN (dpa-AFX) - BMW hat seine eigenen Dieselmodelle gegen Vorw?rfe der Abgasmanipulation verteidigt und die j?ngsten Kartellvorw?rfe im Zusammenhang mit den Reinigungssystemen zur?ckgewiesen. In einer Mitteilung des Konzerns vom Sonntag hie? es: "Fahrzeuge der BMW Group werden nicht manipuliert und entsprechen den jeweiligen gesetzlichen...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
BMW verteidigt Dieselmodelle - bei Abgasreinigung 'im Wettbewerb'
ROUNDUP 2/Kartellverdacht bei Autobauern: Sondersitzung im Bundestag gefordert
HANNOVER/BERLIN (dpa-AFX) - Der Verdacht geheimer Absprachen deutscher Autobauer zum Schaden von Verbrauchern und Zulieferern droht zu einer weiteren Gefahr f?r die Branche zu werden. Knapp zwei Wochen vor einem Berliner Spitzentreffen zur Frage, wie ?berh?hte Werte von Stickoxid gesenkt werden sollen, berichtete das Nachrichtenmagazin "Der...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
ROUNDUP 2/Kartellverdacht bei Autobauern: Sondersitzung im Bundestag gefordert
ROUNDUP: Dilemma für Trump - Kongress will neue Russland-Sanktionen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Neue Herausforderungen f?r Donald Trump, und wieder geht es um Russland. Der Kongress will gegen den Willen des US-Pr?sidenten neue Sanktionen gegen Moskau durchsetzen. Damit soll Russland sowohl f?r seine Wahleinmischung als auch f?r seine Krim-Annexion und Aggressionen in der Ostukraine...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
ROUNDUP: Dilemma für Trump - Kongress will neue Russland-Sanktionen
Schulz warnt vor Wiederholung der Flüchtlingskrise
Berlin (Reuters) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat vor einer Wiederholung der Fl?chtlingskrise gewarnt. 2015 seien ?ber eine Million Fl?chtlinge weitgehend unkontrolliert nach Deutschland gekommen, sagte Schulz der "Bild am Sonntag". Damals habe Kanzlerin Angela Merkel die Grenzen nach ?sterreich ge?ffnet - "aus gut gemeinten humanit?ren...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Schulz warnt vor Wiederholung der Flüchtlingskrise
Katar-Krise: Erdogan besucht Golfstaaten
RIAD (dpa-AFX) - Inmitten der Katar-Krise ist der t?rkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan in die Golfregion gereist. Er landete am Sonntag in der saudi-arabischen Hafenstadt Dschidda, wie die staatliche Nachrichtenagentur SPA berichtete. Es ist ein Treffen mit K?nig Salman geplant. Vor seinem Abflug hatte der Pr?sident gesagt, dass jede...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Katar-Krise: Erdogan besucht Golfstaaten
Gericht lehnt Sammelklage über 16 Milliarden Euro gegen Mastercard ab
LONDON/PURCHASE (dpa-AFX) - Ein Gericht in Gro?britannien hat eine Schadenersatzklage ?ber umgerechnet 16 Milliarden Euro (14 Mrd Pfund) gegen den US-Kreditkarten-Konzern MasterCard abgelehnt. Eine Anwaltskanzlei hatte die Klage wegen angeblich ?berh?hter Kreditkarten-Geb?hren im Namen von 46 Millionen Briten eingereicht. Es handelte sich um die...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Gericht lehnt Sammelklage über 16 Milliarden Euro gegen Mastercard ab
Schulz fordert nach Kartellvorwürfen von Autobauern Klartext
Berlin (Reuters) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz fordert wegen des Verdachts rechtswidriger Absprachen Aufkl?rung von den deutschen Auto-Herstellern. "Wenn sich die Kartellvorw?rfe best?tigen sollten, w?re das ein ungeheuerlicher Vorgang. Es w?re ein gigantischer Betrug zulasten der Kunden und der oftmals mittelst?ndischen...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Schulz fordert nach Kartellvorwürfen von Autobauern Klartext
Iran und Irak wollen Sicherheits-Kooperation ausbauen
Dubai (Reuters) - Der Iran und der Irak wollen in Sicherheitsfragen enger kooperieren. Beide Regierungen h?tten ein Abkommen zur Zusammenarbeit gegen Terrorismus unterzeichnet, berichteten iranische Medien am Sonntag. Die staatliche iranische Nachrichtenagentur Irna schrieb, auch beim Grenzschutz und beim Training ihres Milit?rs wollten beide...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Iran und Irak wollen Sicherheits-Kooperation ausbauen
Deutsche Banken horten wegen Strafzinsen immer mehr Bargeld
Frankfurt (Reuters) - Deutsche Banken bunkern immer mehr Bargeld, um die Strafzinsen der Europ?ischen Zentralbank (EZB) zu vermeiden. "Innerhalb der letzten zwei Jahre haben die deutschen Kreditinstitute zehn Milliarden Euro in ihren Tresoren zus?tzlich gelagert, um Negativzinsen zu entgehen", sagte Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele dem...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Deutsche Banken horten wegen Strafzinsen immer mehr Bargeld
Neuer Gewalt-Ausbruch in Nahost besorgt Staatengemeinschaft
Jerusalem (Reuters) - Die Verh?ngung zus?tzlicher Sicherheitsma?nahmen auf dem Tempelberg in Jerusalem hat zu den blutigsten Auseinandersetzungen zwischen Israel und den Pal?stinensern seit Jahren gef?hrt. In der Jerusalemer Altstadt lieferten sich pal?stinensische Demonstranten und die Polizei am Wochenende gewaltsame Auseinandersetzungen.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Neuer Gewalt-Ausbruch in Nahost besorgt Staatengemeinschaft
Macron verliert in Ifop-Umfrage deutlich an Zustimmung
Paris (Reuters) - D?mpfer f?r den mit viel Vorschusslorbeeren gestarteten franz?sischen Pr?sidenten: In der Juli-Umfrage des Instituts Ifop verlor Emmanuel Macron zehn Prozentpunkte - soviel wie kein neuer Pr?sident seit 1995. Laut der in der Sonntagszeitung "Journal du Dimanche" ver?ffentlichten Erhebung sind 54 Prozent der Franzosen zufrieden...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Macron verliert in Ifop-Umfrage deutlich an Zustimmung
Pharmakonzern Teva streicht Jobs in Israel
Tel Aviv (Reuters) - Der weltgr??te Generika-Hersteller Teva reagiert auf den versch?rften Wettbewerb mit Stellenstreichungen. Im Heimatmarkt Israel sollten vor allem in der Produktion Arbeitspl?tze abgebaut werden, teilte das Unternehmen am Sonntag mit. Dort besch?ftigt die Ratiopharm-Mutter 7000 Menschen, davon 4000 in der Produktion.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Pharmakonzern Teva streicht Jobs in Israel
US-Kongress einigt sich auf Gesetz über neue Russland-Sanktionen
WASHINGTON (dpa-AFX) - Nach tagelangem Tauziehen haben sich der Senat und das Abgeordnetenhaus in Washington auf ein neues Gesetz geeinigt, das US-Pr?sident Donald Trump daran hindern w?rde, Sanktionen gegen Moskau aufzuheben. Der Entwurf enth?lt der "Washington Post" zufolge neben neuen Strafma?nahmen gegen...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
US-Kongress einigt sich auf Gesetz über neue Russland-Sanktionen
DIW-Chef mahnt in Türkei-Konflikt europäische Lösung an
BERLIN (dpa-AFX) - Im Konflikt mit der T?rkei hat der Chef des Deutschen Instituts f?r Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, die Bundesregierung vor einem nationalen Alleingang gewarnt. Der von Au?enminister Sigmar Gabriel (SPD) angek?ndigte sch?rfere Kurs gegen?ber Ankara sei richtig, um klar...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
DIW-Chef mahnt in Türkei-Konflikt europäische Lösung an
Solarworld-Beschäftigte wollen Stellenabbau verhindern
FREIBERG/BONN (dpa-AFX) - Die SolarWorld-Besch?ftigten suchen nach Wegen, um die angek?ndigten Entlassungen bei dem insolventen Solartechnik-Hersteller in letzter Minute zu verhindern. Der Bonner Betriebsratsvorsitzende Peter Finger appellierte am Sonntag an den vorl?ufigen Insolvenzverwalter und die Gl?ubiger, auf die f?r den 1. August...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Solarworld-Beschäftigte wollen Stellenabbau verhindern
Presse: Renteneintrittsalter leicht gestiegen
BERLIN (dpa-AFX) - Arbeitnehmer in Deutschland sind nach einem Medienbericht 2016 etwas sp?ter in Rente gegangen als im Vorjahr. Das durchschnittliche Renteneintrittsalter sei von 64 auf 64,1 Jahre gestiegen, schreibt die "Rheinische Post" (Samstag) unter Berufung auf Daten der Deutschen Rentenversicherung. Frauen arbeiten demnach inzwischen...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Presse: Renteneintrittsalter leicht gestiegen
Dohnanyi schlägt deutsch-französische Staatsanleihen vor
BERLIN (dpa-AFX) - Der fr?here Hamburger B?rgermeister Klaus von Dohnanyi (SPD) hat sich f?r eine st?rkere deutsche Solidarit?t mit Frankreich ausgesprochen. "Wir k?nnten, zum Beispiel, mit Frankreich gemeinsame Staatsanleihen f?r die Neuverschuldung auflegen. Das w?re eine deutliche Demonstration unserer...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Dohnanyi schlägt deutsch-französische Staatsanleihen vor
Wohl und Wehe der Aktienmärkte hängt am Euro
Der Euro bleibt nach Einsch?tzung von B?rsianern vorerst das Z?nglein an der Waage f?r die Aktienm?rkte. "Die Entwicklung am Devisenmarkt wird in der neuen Woche den Takt an der B?rse vorgeben", sagt Aktienstratege Tobias Basse von der NordLB. "Anleger werden sehr genau darauf schauen, in welche Richtung sich der Euro-Dollar-Kurs bewegt.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Wohl und Wehe der Aktienmärkte hängt am Euro
ROUNDUP: Autobauer unter Kartellverdacht - VW für bundesweite Diesel-Lösung
HANNOVER/BERLIN (dpa-AFX) - Der Verdacht geheimer Absprachen deutscher Autobauer zum Schaden von Verbrauchern und Zulieferern ?berschattet die Debatte ?ber die Zukunft des Diesels. Politiker und Branchenbeobachter reagierten am Wochenende alarmiert auf einen "Spiegel"-Bericht, demzufolge Vertreter von Volkswagen (Volkswagen (VW) vz), Audi,...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
ROUNDUP: Autobauer unter Kartellverdacht - VW für bundesweite Diesel-Lösung
VW-Chef Müller will 'weniger hierarchiegläubige' Mitarbeiter
BERLIN (dpa-AFX) - Volkswagen (Volkswagen (VW) vz)-Chef Matthias M?ller wirft den fr?heren VW (Volkswagen (VW) vz)-Managern Martin Winterkorn und Ferdinand Piech vor, die Zukunft des Automobilgesch?fts verkannt zu haben. "Die beiden haben sich aus heutiger Sicht zu wenig damit besch?ftigt, wie die Welt in 10 oder...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
VW-Chef Müller will 'weniger hierarchiegläubige' Mitarbeiter
Daimler legt wegen Manager-Verträgen Verfassungsbeschwerde ein
STUTTGART (dpa-AFX) - Der Autobauer Daimler zieht nach einer Niederlage vor dem Bundesarbeitsgericht wegen der Altersbefristung von Manager-Vertr?gen vor das Bundesverfassungsgericht. Ein Sprecher des Konzerns sagte am Samstag, dass die Verfassungsbeschwerde in Karlsruhe bereits eingereicht worden sei. Zuvor hatte die "Automobilwoche" dar?ber...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Daimler legt wegen Manager-Verträgen Verfassungsbeschwerde ein
Griechenland hofft auf Rückkehr an Finanzmärkte
ATHEN (dpa-AFX) - Die bessere Bewertung der Ratingagentur S&P f?r die Aussichten von Griechenlands Finanzlage k?nnte nach Einsch?tzung griechischer Medien und Experten den Weg zur R?ckkehr an die Finanzm?rkte ebnen. In Athen gingen mehrere Zeitungen am Samstag davon aus, dass das Finanzministerium in den...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Griechenland hofft auf Rückkehr an Finanzmärkte
Weidmann: EZB darf sich nicht von Märkten treiben lassen
FRANKFURT (dpa-AFX) - Bundesbank-Pr?sident Jens Weidmann warnt vor zu viel R?cksichtnahme auf einzelne Eurol?nder oder die Finanzm?rkte beim Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik. "Aus meiner Sicht ist es (...) vor allem entscheidend, dass...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Weidmann: EZB darf sich nicht von Märkten treiben lassen
Nach Warnstreiks im Einzelhandel im Osten: Verdi berät über weitere Aktionen
LEIPZIG (dpa-AFX) - Nach den Warnstreiks im Einzelhandel von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Th?ringen will die Gewerkschaft Verdi vorerst eine Pause einlegen. Die Gremien werden am Montag zusammenkommen und ?ber weitere Aktionen bis zur n?chsten Verhandlungsrunde am 2. August beraten, teilte Verdi am Sonntag in Leipzig mit.Den Angaben zufolge...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Nach Warnstreiks im Einzelhandel im Osten: Verdi berät über weitere Aktionen
DGB-Chef: Flexibilisierung nicht zum Aufweichen von Regeln nutzen
STUTTGART (dpa-AFX) - Mit Blick auf den Trend zur Digitalisierung der Wirtschaft warnt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) im S?dwesten davor, Arbeitszeitregeln aufzuweichen. Er habe eine klare Position: keine Verk?rzung der Ruhezeit, keine Ausweitung der t?glichen Arbeitszeit, betonte DGB-Landeschef Martin...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
DGB-Chef: Flexibilisierung nicht zum Aufweichen von Regeln nutzen
Autokartell: Grünen wollen Sondersitzung des Verkehrsausschusses
BERLIN (dpa-AFX) - Nach dem "Spiegel"-Bericht ?ber ein wom?glich seit vielen Jahren bestehendes Kartell deutscher Autobauer fordern die Gr?nen eine Sondersitzung des Verkehrsausschusses im Bundestag. Das Gremium m?sse noch vor dem "Nationalen Forum Diesel" in Berlin (2. August) informiert werden, sagte Verkehrsexperte Oliver Krischer am Sonntag...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Autokartell: Grünen wollen Sondersitzung des Verkehrsausschusses
VW-Betriebsrat will rasch Aufsichtsratssitzung zu Kartellvorwürfen
WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der VW (Volkswagen (VW) vz)-Betriebsrat will angesichts der Berichte ?ber Kartellabsprachen in der Autobranche m?glichst rasch die Mitglieder des Aufsichtsrats zusammenrufen. "Es muss sofort in der kommenden Woche eine au?erordentliche Aufsichtsratssitzung geben", sagte ein Sprecher des Gremiums am Sonntag der Deutschen...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
VW-Betriebsrat will rasch Aufsichtsratssitzung zu Kartellvorwürfen
EANS Adhoc: WIENWERT AG
EANS-Adhoc: WIENWERT AG erh?€lt Aufforderung zur Rechtfertigung seitens derFinanzmarktaufsicht (FMA)--------------------------------------------------------------------------------Veröffentlichung einer Insiderinformation gem?€?Ÿ Artikel 17 MAR durch euroadhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. F?Å’r den Inhalt ist derEmittent...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
EANS Adhoc: WIENWERT AG
Experte hält bei Autokartell Klagen von Käufern für möglich
D?SSELDORF/BERLIN (dpa-AFX) - Auch im Fall illegaler Absprachen zwischen Autoherstellern sind einem Kartellrechtler zufolge Klagen von Pkw-K?ufern m?glich. "Die Frage ist, ob Autos durch m?gliche Kartellabsprachen auf einem schlechteren technischen Stand verkauft wurden, als sie h?tten sein k?nnen", erkl?rt Christian Kersting von der Universit?t...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Experte hält bei Autokartell Klagen von Käufern für möglich
VW-Chef will Streit über Diesel-Fahrverbote bundesweit klären
HANNOVER/BERLIN (dpa-AFX) - VW (Volkswagen (VW) vz)-Konzernchef Matthias M?ller fordert eine bundesweite Entscheidung ?ber Diesel-Fahrverbote statt verschiedener Regelungen in den St?dten. "Die Verunsicherung ist ja gro?. Das sp?ren wir auch an den Diesel-Bestellungen, die merklich zur?ckgegangen sind", sagte der Manager der "Rheinischen Post"...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
VW-Chef will Streit über Diesel-Fahrverbote bundesweit klären
FTI-Chef zu Türkei: Verschärfter Reisehinweis hat kaum Auswirkungen
M?NCHEN (dpa-AFX) - Nach der j?ngsten Eskalation im Streit mit der T?rkei gibt sich die Reisebranche gelassen. "Wir glauben, dass sich die Auswirkungen in engen Grenzen halten werden", sagte Ralph Schiller, Gesch?ftsf?hrer des Reiseveranstalters FTI, der Deutschen-Presse Agentur. Mit Buchungsr?ckg?ngen rechnet das Unternehmen trotz des...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
FTI-Chef zu Türkei: Verschärfter Reisehinweis hat kaum Auswirkungen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
BERLIN (dpa-AFX) - F?r die angestrebten Abgas-Nachr?stungen bei Millionen Dieselautos m?ssen aus Sicht von Bundesverbraucherminister Heiko Maas die Hersteller aufkommen. "Die Kosten d?rfen nicht an den Autok?ufern h?ngenbleiben", sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Sie haben es nicht zu verantworten, wenn eine zweifelhafte...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Studie: So viele ausländische Top-Manager im Dax wie nie
FRANKFURT/BONN (dpa-AFX) - In den Vorst?nden der deutschen Top-Konzerne sitzen so viele Manager aus dem Ausland wie nie. Zum ersten Mal in der fast 30-j?hrigen Geschichte des Deutschen Aktienindex ?berstieg der Anteil ausl?ndischer Dax (DAX 30)-Vorst?nde die Marke von 30 Prozent. Mit 30,8 Prozent lag der Anteil zum Stichtag 1. Juli 2017 deutlich...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Studie: So viele ausländische Top-Manager im Dax wie nie
Presse: Solarworld-Mitarbeiter bieten Lohnverzicht an
ARNSTADT (dpa-AFX) - Die Th?ringer Mitarbeiter des insolventen Solartechnik-Herstellers SolarWorld sind Berichten zufolge im Fall einer ?bernahme durch einen Investor zu befristeten Gehaltsk?rzungen bereit. Die Mehrheit der Besch?ftigten w?rde f?r drei Monate auf einen Teil des Lohns verzichten, hei?t es demnach in einem offenen Brief vom...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Presse: Solarworld-Mitarbeiter bieten Lohnverzicht an
'Dieselgate'-Rechtsstreit bringt US-Anwälten 300 Millionen Dollar ein
SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Volkswagens milliardenschwere Vergleiche mit US-Sammelkl?gern im Abgas-Skandal bringen auch den beteiligten Anwaltskanzleien viel Geld ein. Der f?r den Mammut-Rechtsstreit zust?ndige US-Richter Charles Breyer genehmigte den Kl?geranw?lten am Freitag 125 Millionen Dollar an Geb?hren und Kostenr?ckerstattungen im Rahmen...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
'Dieselgate'-Rechtsstreit bringt US-Anwälten 300 Millionen Dollar ein