Finanzen

Fahrer-Karussell: Ferrari-Cockpit offen
Die Formel 1 hat in ihrer Sommerpause eine Reihe von Personalien für die Zukunft geklärt. Seit Montagabend ist auch die Nachfolge von Daniel Ricciardo bei Red Bull geregelt. Der 22 Jahre alte Franzose Pierre Gasly, ein Zögling der hauseigenen Talentschmiede, rückt vom kleineren Schwesterteam Toro...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Fahrer-Karussell: Ferrari-Cockpit offen
Gasly beerbt Ricciardo bei Red Bull
Red Bull Racing befördert den Franzosen Pierre Gasly in der kommenden Saison zum Stammpiloten. Der 22-Jährige, der in diesem Jahr noch für das kleinere Schwesterteam Toro Rosso fährt, tritt damit die Nachfolge des Australiers Daniel Ricciardo an, wie der Rennstall mitteilte. Gasly wird Teamkolleg...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Gasly beerbt Ricciardo bei Red Bull
Sainz folgt bei McLaren auf Alonso
Nach dem Abschied von Fernando Alonso zum Ende dieser Saison hat das Formel-1-Team McLaren mit dessen spanischen Landsmann Carlos Sainz jr. schnell einen Nachfolger gefunden. Der englische Traditionsrennstall bestätigte am Donnerstag den Wechsel des Sohnes von Rallye-Legende Carlos Sainz Senior. ...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Sainz folgt bei McLaren auf Alonso
Alonso erklärt Formel-1-Abschied
Vor 17 Jahren begann Fernando Alonso seine Formel-1-Karriere - Ende dieser Saison ist sie vorbei. Der zweimalige Weltmeister zieht nach Frustjahren bei McLaren einen Schlussstrich. Das nächste Ziel des Spaniers dürfte die Triple Crown sein.

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Alonso erklärt Formel-1-Abschied
Force India gerettet: Vater von Lance Stroll übernimmt
Der Formel-1-Rennstall Force India ist gerettet. Ein Investoren-Konsortium um den kanadischen Milliardär Lawrence Stroll, Vater des Williams-Piloten Lance Stroll, erzielte mit den Insolvenzverwaltern des zahlungsunfähigen Rennstalls eine Einigung. Das teilte Insolvenzverwalter Geoff Rowley am Die...

Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.
Force India gerettet: Vater von Lance Stroll übernimmt